Einzelarbeitsplätze sinnvoll gestalten

Aus­stattung Büro­arbeits­platz

Mehr erfahren

Einzelarbeitsplatz – der Klassiker im Büro

Schon immer gab es in den Büros der Unternehmen persönlich zu­geordnete Büro­arbeitsplätze für Mitarbeiter, die weder mobil arbeiteten noch temporär im Unternehmen waren.
Bis in die 90er Jahre bestand die Ausstattung eines Büro­arbeits­platzes in der der Regel aus einer Winkel­kombination, mindestens einem Roll­container und viel, viel Stauraum. Alle Möbel wurden möglichst in der Reichweite des Mit­arbeiters platziert, damit dieser sich so wenig wie möglich vom seinem Arbeits­platz entfernen musste. Dass er an diesem Arbeits­platz unter­schiedlichste Aufgaben ausführen musste, für die der Arbeits­platz nicht immer unbedingt geeignet war, spielte dabei kaum eine Rolle.

Heute haben wir erkannt, dass der Einzel­arbeits­platz viel mehr können muss, damit er gesund und viel­seitig genutzt werden kann. Wir helfen Ihnen, die perfekte Lösung für Ihre Einzel­arbeits­plätze zu finden – von der Beratung bis zur Montage.

Zurzeit kein Budget für eine neue Büroeinrichtung?

Büromöbel einfach leasen

Die 4 wichtigsten Vorteile des Leasings gegenüber Sofortkauf:

  • Hohe Liquidität
  • Größere Investitionen
  • Positiver Steuereffekt
  • Sofort absetzbare Betriebskosten

Der moderne Einzelarbeitsplatz

Der klassische Einzelarbeitsplatz hat sich in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt.
Der Stauraum wurde durch die Digitalisierung immer weiter reduziert. Manche Büro­arbeits­plätze bestehen nur noch aus einem Schreibtisch, komplett ohne Container oder Schränke.
Und noch etwas hat sich gravierend verändert: Viele Unter­nehmen haben erkannt, dass auch die Mitarbeiter an fest zugewiesenen Einzel­arbeitsplätzen unter­schiedliche Tätig­keiten aus­führen, die unter­schiedliche Räume oder Flächen benötigen. Deswegen wird es immer üblicher, neben dem persön­lichen Arbeitsplatz auch weitere Arbeits­möglichkeiten an­zubieten, um die Produktivität der Mitarbeiter zu steigern.

Mögliche Arbeiten, die nicht nur am Einzelarbeitsplatz verrichtet werden können, sind z. B.:

  • Fokusarbeit: Wenn Kollegen die Konzen­tration stören, kann man Telefon­kabinen, Ruhe­zonen oder Ruhe­räume auf­suchen.
  • Video­konferenzen: Auch hier können die Möglich­keiten für Fokus­arbeit genutzt werden wie Gemein­schafts­räume für mehrere Teil­nehmer, Open-Space-Flächen oder Lounge-Bereiche.
  • Besprechungen: Um benachbarte Mit­arbeiter nicht zu stören, kann man auf Besprechungs­räume oder Gemeinschafts­bereiche ausweichen. Dies gilt auch bei kleinen internen Besprechungen.

Jetzt Beratung von den Profis erhalten