Wir rufen Sie zurück!

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen oder ein anderes Anliegen? Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir rufen Sie innerhalb eines Werktages zurück.

Sicher verketten – die Reihenverbindung

Jeder Hallenbetreiber oder Facility Manager kennt diese Herausforderung: Ein Versammlungsraum soll mit neuen, verkettbaren Stuhlmodellen ausgestattet werden, die den Anforderungen der bundeslandspezifischen Versammlungsstättenverordnungen gerecht werden müssen. Unbestritten ist, dass im Fall einer Massenpanik nicht verkettete, umherfallende und umgekippte Stühle zur Gefahr werden, da versperrte Fluchtwege und Stolperfallen im schlimmsten Fall zu lebensgefährlichen Situationen führen. Ein Verkettungselement verbindet Stühle in Reihung fest miteinander und minimiert die Risiken im Panikfall. Das Portfolio von unserem Partner Hiller bietet eine Reihe von Produkten mit verschiedenen Arten der Verkettung, die unterschiedliche Kriterien erfüllen. Diese lassen sich in drei Sicherheitsstufen einteilen. 

Stufe 1: Einfache Reihenverbindungen

  • Intuitiv, selbsterklärend, schnell zu bedienen
  • Bei Bestuhlungen mit häufigen Veränderungen
  • Geschwindigkeit hat Priorität
  • Auch für ungeschultes Personal geeignet
  • Genügen den aktuellen Anforderungen einer Versammlungsstättenverordnung
     

Stufe 2: Aushängsichere Reihenverbindungen, paniksicher

  • Paniksichere Verbindungen verhindern ein ungewolltes Aushängen
  • Gezielte Bewegung beim Einhängen zum Verriegeln
  • Schnelle Ein- und Aushängen mit geschultem Personal
  • Sie genügen zwar mit heutigem Stand auch noch den aktuellen Anforderungen einer Versammlungsstättenverordnung, könnten jedoch im Falle einer möglichen Gesetzesverschärfung der Versammlungsstättenverordnungen ebenfalls zukünftig nicht mehr den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Anforderungen entsprechen

Stufe 3: Paniksichere Reihenverbindungen zertifiziert nach EN 14703:2007

  • Wie Stufe 2, jedoch paniksichere Reihenverbindungselemente, die die Anforderungen an Festigkeit und Prüfverfahren für die Verbindungselemente von Sitzmöbeln im Nicht-Wohnbereich vollständig erfüllen
  • Durch die nach dieser europäischen Norm durchgeführten Prüfungen wird der Nachweis erbracht, dass die Verbindungselemente in ihrer vorgesehenen Umgebung einwandfrei ihre Funktion erfüllen. Im Falle einer gesetzlichen Verschärfung der Versammlungsstättenverordnungen, wäre der Kunde mit dieser Wahl sicher, dass seine Bestuhlung auch zukünftig den Anforderungen für Großraumbestuhlungen entspricht

Kann Dein Büro SICHER VEREKETTEN?
Vereinbaren Sie dazu einen Termin: Jetzt Kontakt aufnehmen!