So klingt Arbeit gut

Besonders in modernen Großraumbüros erweist sich der Lärmpegel häufig als Konzentrationskiller. Dyck & Stratemann in Wolfsburg und Garbsen haben das richtige Rezept, um ästhetisch hochwertig und akustisch effektiv die Arbeitsplatzumgebung zu verbessern: Durch eine clevere Installation der Decken- und Wandsystem des Herstellers rossoacoustic werden störende Hintergrundgeräusche wirksam gedämpft und eine ausgewogenen Klangqualität im Raum geschaffen. Darüber hinaus wirken die stilvollen Schallabsorber, die auch bei Dyck & Stratemann in Wolfsburg installiert sind [siehe Foto], besonders bei hohen Decken raumbildend und setzen atmosphärische Akzente – beispielsweise als Kontrast zu harten Oberflächen und Materialien oder zur Definition besonderer Orte wie kommunikative Bürozonen. „Auch zur Optimierung der Lichtverhältnisse sind die innovativen Decken- und Wandsysteme von rossoacoustic ein echter Geheimtipp“, verrät Martin Hendricks, der Geschäftsführer von Dyck & Stratemann in Wolfsburg, „denn sie reflektieren sowohl das einfallende Tageslicht als auch die Helligkeit der Arbeitsplatzleuchten direkt auf die Arbeitsfläche.“ Wer noch mehr erhellt werden möchte, kann die Decken- und Wandsysteme darüber hinaus mit Nimbus LED-Leuchten kombinieren und hat damit 3 in 1: akustischen Komfort, hochwertige Beleuchtung und ein angenehmes Raumklima, in dem sich die Konzentration zu Hause fühlt.

Nicht mehr ganz neu im D&S-Team, aber immer noch neu genug, um ihn offiziell Willkommen zu heißen: JONAS WORTHMANN

 

Dass sich ein Praktikum wirklich lohnt, hat sich bei Jonas Worthmann bewiesen. Nachdem er 14 Tage bei Dyck & Stratemann in Garbsen Erfahrungen gesammelt und seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt hatte, waren sowohl die beiden Geschäftsführer Nils Stratemann und Martin Hendricks als auch Jonas Worthmann voneinander begeistert. Im Anschluss winkte ihm dann der Ausbildungsvertrag zum Groß- und Außenhandelskaufmann. „Ich wäre zwar nach meinem neumonatigen Work-and-Travel-Aufenthalt in Neuseeland auch gerne gleich wieder losgedüst, aber man muss schließlich auch an die Zukunft denken“, sagt der reisewütige 19-Jährige, den das Fernweh schon in seiner frühesten Jugend erfasst hat. Dass man auch in der Büromöbel-Branche durch die ganze Welt jetten kann, wenn man sein Handwerk wirklich gut versteht, könnte ihm Nils Stratemann ja vielleicht in einer ruhigen Minute mal aus eigener Erfahrung berichten …

Doch bis es soweit ist, dass Jonas im Auftrag der Büroeinrichtung den Rest der Welt kennenlernt, genießt er nicht nur das gute Arbeitsklima bei Dyck & Stratemann, sondern auch seine Freizeit in seiner Heimat Lauenau – am liebsten mit Fußballspielen, Moutainbiken und seinen Freunden.

Lokalmatadore gesucht!

Stühle für Haus Kreyenberg in Wittingen

Das älteste und frisch sanierte Bürgerhaus der Stadt Wittingen wartet freudig darauf, seine Pforten als Ort der Begegnung weit zu öffnen. Doch damit die Haus Kreyenberg Stiftung das wunderschöne Fachwerkhaus für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung stellen kann, fehlen noch ein paar entscheidende Details: die passenden Stühle der besonderen Art. Der Stiftungsvorstand, zu dem auch die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg gehört, freut sich, jüngst beim Wolfsburger Büroeinrichter Dyck & Stratemann das richtige Mobiliar gefunden hat.

Nun sind kulturell interessierte Menschen, die für ihre Region etwas Gutes tun möchten, herzlich dazu eingeladen, ein Teil des 1640 erbauten Juwels von Wittingen zu werden, indem sie auf „99 Funken“, der Crowdfunding-Plattform der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, bei einer Crowdfounding-Aktion dazu beitragen, das Geld für die insgesamt 80 Stühle zusammenzutragen und sich möglicherweise sogar namentlich als Förderer auf einem der pfiffigen Sitzgelegenheiten verewigen zu lassen.

So funktioniert’s: https://www.99funken.de/stuehlekreyenberg

ALLES GUTE UND VOR ALLEM GESUNDHEIT ZUM GEBURTSTAG, lieber René Lubatsch!

Der Verantwortliche für Lager und Logistik von Dyck & Stratemann in Wolfsburg, René Lubatsch, feiert gerne und ist ständig in Bewegung. „Rosten werde ich auf keinen Fall“, sagt der Mann mit den starken Armen und dem freundlichen Gemüt schmunzelnd. Seit über zehn Jahren arbeitet der glückliche Vater von zwei Teenagern für Dyck & Stratemann – zuerst als Monteur in Garbsen und seit einem Jahr als Verantwortlicher für Lager und Logistik in Wolfsburg. Dass er sowohl von Kunden als auch von seinen beiden Chefs überaus geschätzt wird, liegt nicht nur an seinem sympathischen Wesen, sondern auch daran, dass er ein sehr genauer Mensch ist – so genau, dass seine Frau deshalb manchmal mit ihm schimpft.

An seiner Arbeit bei Dyck & Stratemann schätzt Lubatsch, der mit seiner Familie in Oebisfelde wohnt, wo er gerne auf seinem Grundstück vor sich hin werkelt, besonders die gute Zusammenarbeit mit seinen Kollegen und die Zuverlässigkeit der beiden Geschäftsführer. „Mit unseren Chefs kann man reden, weil sie stets ein offenes Ohr für ihre Mitarbeiter haben“, sagt er.

Anlässlich seines 51. Geburtstags am heutigen Tag, den 20. August 2016, hat René Lubatsch eigentlich nur einen Wunsch: Gesundheit! Denn er weiß ganz genau: Ohne Gesundheit ist alles nichts. Deshalb wünschen ihm die beiden Geschäftsführer Nils Stratemann und Martin Hendricks sowie das gesamte Dyck & Stratemann-Team von Herzen keine Schmerzen, sondern nur das Allerbeste für Leib und Seele!

ALLES WUNDERBARE ZUM GEBURTSTAG, liebe Nicole Rathe!

Wie es sich für die Assistentin der Geschäftsleitung gehört, ist Nicole Rathe absolut vertrauenswürdig und überaus verschwiegen. Als sie vor 18 Jahren direkt nach ihrer Ausbildung zur Bürokaffrau bei Dyck & Stratemann in Garbsen ihre Stelle als Sachbearbeiterin antrat, ahnte sie noch nicht, dass sie eines Tages die rechte Hand von Nils Stratemann werden würde. Aber aufgrund des familiären Arbeitsklimas hat sie es nie bereut. „Anfangs war es manchmal anstrengend, weil ich den Chef nicht immer dann zu fassen bekommen habe, wenn ich ihn brauchte, aber mittlerweile habe ich meine Strategien entwickelt“, verrät das resolute Geburtstagskind und lächelt verschmitzt.

Ihre Freizeit verbringt Nicole Rathe gerne auf dem Fußballplatz, um ihrem Sohn beim Kicken anzufeuern. Anlässlich ihres Geburtstags am heutigen Tag, den 19. August 2016, wird die 39-jährige Powerfrau nun aber von der Zuschauertribüne gezerrt und selbst ins Rampenlicht gestellt. Denn die beiden D&S-Geschäftsführer, Nils Stratemann und Martin Hendricks, möchten ihrer langjährigen, treuen Mitarbeiterin hier und jetzt mit einem tosenden Applaus zum Geburtstag gratulieren!

ARBEITSPLATZEXPERTEN UNTER SICH: Bastian Könnig, Torben John Kliebisch und Mikkey Dee

arbeitsplatzexperten_bastian_torben

Wenn man ein Büro so einrichten möchte, dass sich die Mitarbeiter wohlfühlen und ihr Potenzial optimal entfalten können, muss man vieles bedenken: Ergonomie, Akustik und Beleuchtung sind nur drei von vielen weiteren Faktoren, die für die Zufriedenheit am Arbeitsplatz entscheidend sind.

Um ihren Kunden das bestmögliche Arbeitsumfeld zu kreieren, absolvieren die Mitarbeiter von Dyck & Stratemann eine Zusatzausbildung zum Arbeitsplatzexperten an der Mench&Büro-Akademie in München.

Im letzten Monat drückten Bastian Könnig und Torben John Kliebisch die Schulbank der Münchener Akademie und verdienten sich mit rauchenden Köpfen, erschreckend wenig Bier  am Abend und Lampenfieber vor der Prüfung ihr Zertifikat als Arbeitsplatzexperten. „Ich gratuliere den beiden sehr! Denn dafür muss man ganz schön viel büffeln!“, lobt Martin Hendricks, der Geschäftsführer von Dyck & Stratemann in Wolfsburg, die beiden Senkrechtstarter.

„Ich freue mich schon, dieses ganze Wissen an den Kunden zu bringen“, sagt Bastian Könnig, der seit einem knappen Jahr mit Volldampf als Außendienstmitarbeiter bei Dyck & Stratemann in Garbsen tätig ist. Im Gegensatz dazu wurde die Freude von Torben John Kliebisch schon auf dem Flughafen in München durch ein noch schillernderes Ereignis in den Schatten gestellt. Denn dort traf der frischzertifizierte Arbeitsplatzexperte und Freizeitrocker niemanden Geringeres als Mikkey Dee, den Schlagzeuger der legendären Band Motörhead, höchstpersönlich. Trotz seiner Ehrfurcht erwies sich Torben als unfassbar geistesgegenwärtig und verlangte dem Rockstar sogleich den MEIN BÜRO ROCKT-Fingerzeig ab. Auch Nils Stratemann, der Geschäftsführer von Dyck & Stratemann in Garbsen, ist sich nun nicht mehr sicher, was ihn mehr begeistert: die bestandenen Prüfungen oder das Foto mit Torben und Mikkey Dee.

kliebisch und motörhead_1608

kliebisch und motörhead_1608

EX-MOTÖRHEAD-DRUMMER rockt mit D&S-MITARBEITER

Während einer Dienstreise traf der D&S-Mitarbeiter Torben John Kliebisch den Ex-MOTÖRHEAD-Schlagzeuger MIKKEY DEE auf dem Flughafen in München und knipste dieses grandios-famose Foto. „Ich dachte, das passt ganz gut zu unserer MEIN BÜRO ROCKT-Kampagne“, sagt Torben. „Nach dem Motto: Bei Dyck&Stratemann rocken auch die Dienstreisen!“

UMGERÄUMT

Die beiden D&S-Sachbearbeiterinnen Monika Derkow und Carmen Wehrspann sind nun noch enger zusammengewachsen, denn ihr Arbeitsplatz wurde verkleinert. „Kurzzeitig haben wir uns gefragt, ob wir Mist gebaut haben, aber glücklicherweise liegt es nur daran, dass wir Zuwachs bekommen“, scherzt Carmen Wehrspann (Foto rechts), die seit 2011 mit viel Spaß und noch mehr Freude bei Dyck & Stratemann in Garbsen tätig ist.

Wie das Büro der Ladys aussieht, wenn erstmal der Sachbearbeiter Thorsten Dahle und der neue Azubi Jonas Wortmann dort ihre Schreibtische positioniert haben und ob die beiden dann immer noch so gut gelaunt sind oder sogar noch besser, wird sich bald zeigen. ;o)

umgeräumt

DURCHDREHEN MIT DORO

Dass der Büroausstatter Dyck & Stratemann genau weiß, was zu tun ist, damit ein Büro rockt, bewies er wieder einmal mit seinem von der Göttinger Agentur dluxe Media produzierten Videospot, der aktuell in einigen Kinosälen das Vorprogramm verfeinert und den Boden zum Beben bringt.

In der Kampagne MEIN BÜRO ROCKT gibt nämlich niemand Geringeres als die Metal-Queen Doro Pesch höchstpersönlich den Ton an. Auf dem Foto oben führen Nils Stratemann, Doro und Tobias Langer gerade vor, wie ein fulminanter MEIN BÜRO ROCKT-Fingerzeig funktioniert.

Wie es dazu kam?

Tobias Langer von dluxe Media und die beiden Geschäftsführer von Dyck & Stratemann, Nils Stratemann und Martin Hendricks, waren von der Idee besessen, dass für diesen Job nur eine lebende Rocklegende in Frage käme. Leider war Doro Pesch diesbezüglich anderer Meinung. Doch ein Nein konnten die drei keineswegs so stehen lassen. Also nahm Nils Stratemann – früher selbst leidenschaftlicher Musiker in der Punkszene – seine Gitarre zur Hand und sandte der Rockröhre ein Ständchen, dem sie nicht widerstehen konnte. Schon ein paar Wochen später kam Doro dann zum Durchdrehen.

Das sensationelle Ergebnis gibt es derzeitig im Vorprogramm in folgenden Kinosälen zu sehen und zu hören:

Braunschweig:
C1 Cinema (Saal: 3)

Hannover:
Hochhaus-Lichtspiele, Astor Grand, Cinema (Saal: 7), Cinemaxx Raschplatz (Saal: 3)

Wolfsburg:
Cinemaxx (Saal: 1, 2 und 4)

PS: Wer selbst in einem Büro arbeitet, das rockt, kann sich übrigens mit ein bisschen Glück 50 € verdienen, indem er oder sie ein Foto an folgende Adresse schickt: info@mein-buero-rockt.de
Weitere Infos und übrigens auch den Videospot gibt es hier: http://mein-buero-rockt.de/

PPS: Der nächste Kinospot ist übrigens bereits in Arbeit …

CEO in London

Herr Stratemann in London

Der CEO Nils Stratemann fliegt weiter nach London. Dort wird er zusammen mit dem Steelcase Board und 12 weiteren Händlern aus Europa das Thema der Veränderung der Arbeitswelt diskutieren.

Hier stehen der starke Einfluss der modernen Medien und der daraus folgende enorme Kommunikationsbedarf im Vordergrund. Dies ist auch durch die Verbindung der unterschiedlichen Kulturen eine tolle Herausforderung.